Springe direkt zu Inhalt

Andrea Rottmanns neuer Aufsatz "Gefährdete Geselligkeit" zum queeren Nachtleben in West-Berlin zwischen 1945 und 1970

jpg

jpg

News vom 07.09.2022

"Gefährdete Geselligkeit" - so beschreibt Andrea Rottmann das queere Nachtleben in West-Berlin zwischen 1945 und 1970 in ihrem soeben erschienenen Aufsatz im Band Räume der deutschen Geschichte, dem von Teresa Walch, Sagi Schaefer und Galili Shahar herausgegebenen Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 2021. Anhand von Quellen der Polizei und Verwaltung, der Presse, aber auch den Erinnerungen schwuler Männer vermisst sie den Raum queerer Lokale zwischen Nachkriegsfreiheit, Mauerbau und beginnendem Aufbruch in den 1960ern.

Der Link zu dem Jahrbuch, in dem der Aufsatz erschienen ist: https://www.wallstein-verlag.de/9783835350793-raeume-der-deutschen-geschichte.html

2 / 10